Zahlen & Fakten

Bei der Gründung am 15. September 1970 umfasste der damalige „Berufsverband der Kinderärzte Deutschlands e.V.“ 1.600 Niedergelassene und 300 Kliniker als direkte Mitglieder. Bis 1987 hatte sich die Zahl mehr als verdreifacht, nach der Wiedervereinigung stieg sie sprunghaft auf 9.000 an. Mittlerweile ist der Zuwachs stetig geworden: Pro Monat heißen wir circa 40 neue PädiaterInnen in unserem Berufsverband willkommen, der mittlerweile fast 12.000 Mitglieder umfasst.

Die Geschlechterverteilung hat sich im Laufe der Jahre stark verändert: War der „Kinder- und Jugendarzt“ in den frühen Jahren unseres Verbandes ein eher männlicher Beruf, so ist der Anteil an Ärztinnen mittlerweile stark angewachsen: Bei unseren Mitgliedern liegt die Verteilung bei 61 Prozent Frauen und 39 Prozent Männern. Bei den WeiterbildungsassistentInnen und jungen ÄrztInnen ist die Frauenquote noch wesentlich höher.

In Presse und Politik sind wir ein gerne gehörter Ansprechpartner. Das zeigt sich in ca. 30 überregionalen Pressemitteilungen pro Jahr. Die Reichweite der Online-Resonanz liegt im höheren zweistelligen Millionenbereich. Präsident Thomas Fischbach und die Landespressesprecher werden zudem sowohl in Zeitungen und Zeitschriften als auch in den audiovisuellen Medien zu aktuellen Themen immer wieder ausführlich befragt und zitiert.

Geschlechterverteilung im BVKJ

Kontinuierliches Monitoring des „Gender Index“

Das Geschlechterverhältnis nimmt zurzeit im BVKJ (wie in der Gesellschaft auch) einen gewissen Raum ein. So ist eine Sprachregelung für Veröffentlichungen des Verbandes gefunden, aber andere zentrale Fragen werden weiter diskutiert, so auch der sogenannte Gender-Index. Als ersten Schritt hat der Vorstand beschlossen, mit einem Monitoring für Transparenz zu sorgen und damit Betroffenheit zu schaffen, aus der sich hoffentlich ein gewisser Handlungsdruck ableitet. Es werden ab sofort alle 3 Monate die Anteile der weiblichen Mitglieder und der Funktionsträger:innen im BVKJ ermittelt. Diese Zahlen werden jeweils hier auf der Homepage und in die Verbandszeitschrift "Kinder- und Jugendarzt" gestellt. Bei Bedarf wird dieses Monitoring erweitert und fortgeschrieben.

Aktuelle Zahlen vom 30.11.2022

  • 63 % aller Mitglieder im BVKJ sind Frauen (30.11.2022)
  • 37 % aller Funktionsträger:innen im BVKJ sind Frauen (30.11.2022)
  • 32 % aller Ämter im BVKJ sind von Frauen besetzt (30.11.2022)

Zum Vergleich: Zahlen vom 31.08.2022

  • 63 % aller Mitglieder im BVKJ sind Frauen (31.08.2022)
  • 35 % aller Funktionsträger:innen im BVKJ sind Frauen (31.08.2022)
  • 31 % aller Ämter im BVKJ sind von Frauen besetzt (31.08.2022)