10.09.2020: Stellungnahme zum Gesetzentwurf für ein Krankenhauszukunftsprogramm

24.08.2020: Stellungnahme zur Verbändeanhörung zum Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege (GPVG)

04.08.2020: Gemeinsame Stellungnahme: Maßnahmen zur Aufrechterhaltung eines Regelbetriebs und zur Prävention von SARS-CoV-2-Ausbrüchen in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung oder Schulen unter Bedingungen der Pandemie und Kozirkulation weiterer Erreger von Atemwegserkrankungen

09.06.2020: Stellungnahme zum Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums "Rechtsverordnung Sars-Cov-2-Testungen"

Mai 2020: DHV und BVKJ: Gemeinsame Handlungsempfehlung zum Umgang mit Routineuntersuchungen bei Neugeborenen während der Covid-19-Pandemie

19.05.2020: DGKH, DGPI, DAKJ, BVKJ: Stellungnahme "Kinder und Jugendliche in der CoVid-19-Pandemie"

12.05.2020: Stellungnahme des BVKJ zum Patientendaten-Schutzgesetz (PDSG) in der Fassung vom 27.04.2020

11.05.2020: DGKJ-Stellungnahme: Welche Grunderkrankungen legen Einschränkungen in der Teilnahme am Schulunterricht aufgrund der Corona-Pandemie nahe?

28.04.2020: Gemeinsame Stellungnahme zum Entwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite

28.04.2020: Stellungnahme des BVKJ und der DGSPJ "Maskenpflicht für Kinder

20.04.2020: Stellungnahme der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. zu weiteren Einschränkungen der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2)

01.04.2020: Statement von BVKJ-Vizepräsidentin Dr. Sigrid Peter zur AOK-Cerealienstudie (zur Studie)

24.01.2020: Änderung der Aprobtionsordnung DGKJ zum BMG-Arbeitsentwurf der ÄApprO

Schreiben von Dr. Thomas Fischbach an Bundesgesundheitsminister Spahn zur ÄApproO

Stellungnahme der DGKJ zum Arbeitsentwurf des BMG für eine Reform der Ärztlichen Approbationsordnung im Rahmen des „Masterplan Medizinstudium 2020“.

Die Stellungnahme zum Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums wurde federführend von der AG Lehre der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin unter Leitung von Prof. Dr. Kreuder erarbeitet und mit dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte abgestimmt:

In der Stellungnahme begrüßt die DGKJ  die Stärkung der hausärztlichen Versorgung, die mit dem Arbeitsentwurf einer künftigen ÄApprO intendiert wird. Allerdings plädiert die Fachgesellschaft, bei der Definition der hausärztlichen Versorgung - statt einer Einschränkung auf das Fach Allgemeinmedizin - dem Gesetzgeber in SGB V, § 73 zu folgen und zusätzlich die Fachgruppen aufzunehmen, die unzweifelhaft ebenfalls im hausärztlichen Bereich tätig sind: die Kinder- und Jugendärzt*innen und die Internist*innen ohne Schwerpunktbezeichnung.

Mit dieser und weiteren Stellungnahmen wird der Arbeitsentwurf ab Ende Januar zu parlamentarischen Beratungen weitergeleitet.