Gesunde Kinder
sind unsere Zukunft

17.05.2019

Pressemitteilung der Süddeutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin

Die Zeit drängt! „Für die Gesundheit der Kinder müssen nun endlich alle an einem Strang ziehen“

Politik, Pädiater und Krankenkassen diskutieren über Herausforderungen der medizinischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen bei der Jahrestagung der Süddeutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin
Heidelberg/Passau. Vieles wurde bereits angestoßen in Süddeutschland, so auch in Baden-Württemberg: Es gibt Gesundheitskonferenzen, Initiativen zum gesunden Aufwachsen im Rahmen von Prävention und Gesundheitsförderung, einen runden Tisch zum Thema Geburtshilfe mit Kinder- und Jugendärzten sowie weiteren Akteuren, die Landesarbeitsgemeinschaft Impfen und Maßnahmen zum Kinderschutz. Nicht zu vergessen Programme, um Ärzte wieder für eine Niederlassung auf dem Land zu gewinnen. Dr. Monika Vierheilig, Leiterin der Abteilung „Gesundheit“ im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, hob in ihren Ausführungen im Rahmen der Jahrestagung der SGKJ mit rund 350 Ärzten und Vertretern anderer pädiatrischer Berufsgruppen die bisherigen Anstrengungen ihres Ministeriums hervor, um die Kindermedizin im Land zukunftsfähig zu gestalten.
Dass in der Praxis dennoch nicht alles rund läuft, betonten in der anschließenden Podiumsdiskussion vor allem die Kinder- und Jugendärzte: „Wir haben Gefahr in Verzug“, so Dr. Thomas Fischbach, Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte e.V., und verweist auf die alternde Ärzteschaft oder personelle Engpässe bei Pflegefachkräften und medizinischen Fachangestellten – und das sei längst kein ausschließliches Problem ländlicher Regionen mehr, sondern betreffe zunehmend auch die Städte.

weiterlesen

Foto