Gesunde Kinder
sind unsere Zukunft

03.11.2009

Kinder- und Jugendärzte empfehlen: „Impfung gegen H1N1 auch für Kinder unter drei Jahren!“

Auch Kinder unter drei Jahren sollten gegen die Neue Grippe geimpft werden. Dies empfiehlt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und weicht damit von seiner bisherigen Empfehlung ab. “Angesichts der zunehmenden Zahl von Erkrankungen bei Kindern aller Altersgruppen und der verbesserten Datenlage bei Impfungen von Kindern unter drei Jahren empfiehlt der BVKJ im Einklang mit den offiziellen STIKO-Empfehlungen ab sofort, Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensmonat gegen die Neue Influenza, die so genannte Schweinegrippe, zu impfen. Diese Empfehlung betrifft vor allem Kinder, die ein chronisches Leiden wie z.B. Asthma bronchiale, Stoffwechselerkrankungen, Herzfehler etc. haben. Sie sollten baldmöglichst geimpft werden.“Dies sagte heute in Köln Dr. Wolfram Hartmann, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland. „Uns liegen inzwischen zuverlässige Studiendaten aus anderen europäischen Ländern und zum Teil auch aus Deutschland vor. Diese Daten zeigen, dass auch sehr junge Kinder die Impfung ohne schwerwiegende Probleme vertragen und durch den Impfstoff vor der Neuen Grippe geschützt sind. Deshalb empfehlen wir nun in Absprache mit der STIKO die Impfung auch für Kinder unter drei Jahren. Wir weisen aber darauf hin, dass wir für unsere Patienten schnellstmöglich den verbesserten Impfstoff ohne das Adjuvantien und Thiomersal fordern.“

Bei Rückfragen:
Dr.med. Wolfram Hartmann,
Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)
Im Wenigen Bruch 5, 57223 Kreuztal,
Fon.: 02732/762900, Fax: 86685
Praxis: Siegener Str. 15, 57223 Kreuztal,
Fon: 02732/1081
E-Mail:
dr.w.hartmann-Kreuztal@t-online.de
dr.wolfram.hartmann@uminfo.de

Anmerkung für die Redaktionen:
Verantwortlich: Berufsverband der Kinder-und Jugendärzte,
Mielenforster Straße 2, 51069 Köln
Tel: 0221/68909-0

Pressesprecher:
Dr. med. Uli Fegeler,
Pichelsdorfer Str. 61, 13595 Berlin;
Tel. 030-3626041;
E-Mail:
ulbricht.fegeler@t-online.de