Gesunde Kinder
sind unsere Zukunft

27.07.2008

„Genug trinken gegen die Hitze!“

Die derzeitigen hohen Temperaturen sind vor allem für den jungen Organismus eine große Belastung. Die nordrheinischen Kinder- und Jugendärzte appellieren daher an die Eltern, ihre Kinder vor der Sonne zu schützen. „Kinder sollten sich jetzt vor allem Schatten aufhalten und ausreichend trinken, Spielplätze in der prallen Sonne sollten sie unbedingt vermeiden. Vor allem Babys dürfen nicht der Sonne ausgesetzt werden,“ so Dr. Hermann Josef Kahl, Sprecher der nordrheinischen Kinder- und Jugendärzte. „Morgens und am späteren Nachmittag draußen spielen, während der heißen Mittagsstunden drinnen ruhen – so überstehen Kinder die heißen Tage am besten. Wichtig beim Spielen unter freiem Himmel – auch im Schatten - ist natürlich ein ausreichender Sonnenschutz. Am besten dazu geeignet ist leichte Baumwollkleidung, die auch Arme und Beine bedeckt, auf den Kopf gehört ein Sonnenhut. Die „Sonnenterrassen“ gründlich eincremen: Nase, Ohren, Füße, Schultern. Ein kühles Fußbad oder eine lauwarme Dusche erfrischen und bereiten auf die Mittagspause vor. Bieten Sie Salate, Obst und Joghurtspeisen statt üppiger warmer Speisen an. Viele Kinder haben bei Hitze keinen Appetit. Zwingen Sie sie nicht zum Essen. Wichtig ist allerdings, dass sie genug trinken. Hitze steigert den Flüssigkeitsbedarf um ein Vielfaches. Kalorienarme Getränke, am besten Wasser, sind die idealen Durstlöscher. Zuckerreiche Limonaden sind bei Hitze wie bei Kälte ungesund.“


Düsseldorf, Juli 2008

Info für die Redaktion:
Für Rückfragen steht Ihnen der Pressesprecher des BVKJ LV Nordrhein, Dr. med. Hermann Josef Kahl telefonisch unter 0211/672403 zur Verfügung.