Gesunde Kinder
sind unsere Zukunft

04.06.2018

Altersbeschränkung bei Energydrinks - Kinder- und Jugendärzte begrüßen SPD-Forderung

"Wir unterstützen die Forderung nach einer Altersbeschränkung für Energydrinks der SPD-Gesundheitspolitikerin Ursula Schulte. Als Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte kämpfen wir schon lange dafür." Mit diesen Worten kommentierte heute in Düsseldorf der Präventionsexperte und Bundespressesprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte, Dr. Josef Kahl den Vorstoß der Gesundheitspolitikerin Schulte.

"Jugendliche nehmen durch Energydrinks gefährliche hohe Mengen an Koffein zu sich. 250 Milliliter eines Energydrinks, also eine handelsübliche Packungsgröße, enthalten etwa 80 Milligramm Koffein. An sich noch keine gefährliche Dosis, aber viele Jugendliche trinken die süßen erfrischenden Getränke in großen Mengen und schnell hintereinander. Wissenschaftliche Studien empfehlen als Höchstdosis auch für Kinder und Jugendliche drei Milligramm Koffein pro Kilogramm Körpergewicht. Oberhalb dieser Grenze treten häufig Herzrasen, Bluthochdruck und Übelkeit auf. Ein Teenie mit 50 Kilogramm Körpergewicht überschreitet nach dieser Rechnung schon mit zwei kleinen Dosen eines Energydrinks diese Grenze. Leidet der Teenie dann noch an Vorerkrankungen wie einem Herzfehler, oder kommt zusätzlich zu dem hochdosierten Koffein noch Alkohol oder anstrengende körperliche Bewegung, etwa Sport oder stundenlanges Tanzen, kann der Konsum sogar lebensgefährlich werden. Darüberhinaus sind die Drinks auch die reinsten Zuckerbomben und alleine daher schon ungesund. Wir schließen uns daher dem Appell der SPD-Abgeordneten an und fordern Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) auf, sich endlich für ein Verbot von Energydrinks für Kinder und Jugendliche einzusetzen und sie damit vor den fatalen Nebenwirkungen dieser Getränke zu schützen," so Dr. Josef Kahl.

4. Juni 2018

Verantwortlich:

Berufsverband der Kinder-und Jugendärzte (BVKJ)

Mielenforster Straße 2, 51069 Köln Tel:  0221/68909-0

Präsident:

Dr. Thomas Fischbach

Tel: 01626971409 

Pressesprecher:

Dr. med. Hermann Josef Kahl 

Tel: 01737388588

Weitere Informationen zum Thema Kinder- und Jugendgesundheit erhalten Sie unter www.kinderaerzte-im-netz.de

Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (BVHK) 

Hermine Nock

Kasinostr. 66

52066 Aachen

Tel. 0241-91 23 32

www.bvhk.de/www.herzklick.de